ArTik/Freizeichen

Das Jungfernhäutchen gibt es nicht

Fr, 13.11.2020 | 20:00 Uhr

Live aus dem ArTik/Freizeichen

Genre:
Lesung und Sexeducation
Regulärer Ticketpreis:
8,- €

Oliwia Hälterlein – Kulturwissenschaftlerin, Autorin, Dramaturgin

 

Zwischen Sportunterricht, WG-Küche, Werbung und YouTube-Erklärvideo: Das Märchen vom sogenannten ‚Jungfernhäutchen‘ begegnet uns überall. Auch wenn der Mythos nur ein kleiner Baustein im patriarchalen System ist, hat er eine lange Geschichte und schränkt die Freiheit und psychische Gesundheit vieler Menschen seit Jahrhunderten ein.
Was hat Wissen über den Körper mit Selbstbestimmung, Sex und Macht zu tun? Welchen Einfluss hat Sprache auf kulturelle Werte und -Zwänge? Was verrät der ‚Jungfernhäutchen‘-Mythos über unsere Gesellschaft? Und warum geht das eigentlich jeden was an?

Bei dieser Veranstaltung werden die Fake News rund ums ‚Jungfernhäutchen‘ benannt und die Wurzeln und Auswirkungen offen angesprochen.

Dazu spricht die Kulturwissenschaftlerin und Autorin Oliwia Hälterlein über (sprachliche) Leerstellen, vaginale Schleimhäute und
die anatomische Realität zwischen den Beinen.

Was erwartet euch?

• Hard Facts zur Anatomie der Vulva, Vagina und vaginalen Schleimhautkranz werden mit Bildern von der Illustratorin Aisha Franz in einer Präsentation erklärt und benannt
• Es werden die Mythen rund um das Häutchen und die Auswirkungen auf das Leben von Menschen mit Vulven benannt
• Angestrebt wird eine Sensibilisierung und Reflexion unserer Sprachgewohnheiten zu Sexualität und Körper
• Einblicke in das kürzlich erschienene breitbeinige Maro-Heft „Das Jungfernhäutchen gibt es nicht“ (MaroVerlag): Passagen werden vorgelesen und / oder als Präsentation gezeigt

Oliwia Hälterlein ist Kulturwissenschaftlerin, Autorin und Dramaturgin und bewegt sich in Text und Performance an der Schnittstelle zwischen Feminismus und Kunst. Sie hat das gerade beim MaroVerlag erschienene breitbeinige Heft »Das Jungfernhäutchen gibt es nicht« (http://maro-v.de/maroheft2) geschrieben. Sie organisiert Workshops und Aktionswochen zur sexuellen Bildung, zu Feminismus und Pornographie und ist Mitbegründerin der Freiburger Aktionswoche »Aufgeklärt?! Wir nehmen´s selbst in die Hand!«.

www.oliwia-ismus.de
www.maro-v.de/maroheft2

ArTik
ArTik Facebook
ArTik Instagram

 

 

Bildnachweise:
Minz & Kunst Photography @minz.und.kunst
Aisha Franz und MaroVerlag

Wie funktioniert der Vimeo-Player?

Video Player

Sollten die Kontrollelemente des Vimeo-Players nicht angezeigt werden, fahren Sie bitte mit der Maus über das Video bzw. tippen Sie darauf.

Wenn Sie möchten, können Sie die Sendung auch direkt auf unserem Vimeo-Kanal #inFreiburgzuhause anschauen.

Wie kann ich am Live-Chat teilnehmen?

Um am Vimeo-Live-Chat teilzunehmen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie auf den Button „Live-Chat öffnen“ unter dem VideoAnleitung Live-Chat, Teil 1
  2. Klicken Sie auf das kleine XAnleitung Live-Chat, Teil 2
  3. Klicken Sie auf „Als Gast chatten“ (geht am schnellsten)Anleitung Live-Chat, Teil 3
  4. Geben Sie Ihren Namen ein und bestätigen Sie die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzrichtlinie von VimeoAnleitung Live-Chat, Teil 4
  5. Scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf den Button „Join“Anleitung Live-Chat, Teil 5

Der Countdown stimmt nicht

Bitte kontrollieren Sie die Uhrzeit Ihres Systems und berichtigen Sie diese.

Fehlermeldung „Event hat noch nicht begonnen“

Beim Live-Streaming kommt es manchmal zu zeitlichen Verzögerungen. In der Regel hat die Sendung bereits begonnen, das Videosignal wird aber noch nicht bei Ihnen angezeigt. Bitte haben Sie in diesem Fall etwas Geduld oder laden Sie die Seite neu.

Ich habe keine Zeit oder verpasse die Sendung

Dann schauen Sie sich doch danach die Aufzeichnung an:
Startseite -> „Vergangene Sendungen“.
Innerhalb der 48 Stunden nach dem Live-Streaming können Sie sogar noch einen freiwilligen Beitrag leisten!

Das Jungfernhäutchen gibt es nicht

Es kamen zusammen

220 €
Herzlichen Dank!
Teilen:
Teilen bei WhatsApp Teilen bei WhatsApp